Ausstellungsansicht "Ist es immer grüner da drüber oder blauer hinter der Mauer?"

Ausstellungsansicht "Ist es immer grüner da drüber oder blauer hinter der Mauer?"

Die Ausstellung „Ist es immer grüner da drüber oder blauer hinter der Mauer?“ war eine Kooperation mit der Künstlerin Marlies Kuhn im Kunstraum B in Kiel / Deutschland.

Im rechten, kleineren Raum war eine Wandzeichnung von Marlies Kuhn angebracht, die sich bis in den anliegenden Raum hinein streckte und überging in den Green-Screen Vorhang von Nora Jacobs. Auf dem an der Wand angebrachten Flachbildschirm waren die zwei ersten Episoden von STARLET_ TV zu sehen.

 Ausstellungsansicht "Ist es immer grüner da drüber oder blauer hinter der Mauer?"

Ausstellungsansicht "Ist es immer grüner da drüber oder blauer hinter der Mauer?"

Für die Vernissage zeigte STARLET in einer Art kleinem Videostudio, dem Bildausschnitt der zwei Videos nachempfunden, wie ein Nagel in die Wand geschlagen und daran ein Bild befestigt wird. Das Bild behauptete STARLET sei von ihr. Es zeigte jedoch deutlich die Handschrift der Wandzeichnungen. Durch die Anbringung an der gegenüberliegenden Wand wurden die zwei doch sehr gegensätzlichen Arbeiten verbunden.

 Vernissage Performance

Vernissage Performance

Humor spielt eine wichtige Rolle in den Performances von STARLET, ganz nach Olav Westphalens dysfunctional comedy, die am besten mit folgendem kurzen Satz beschrieben werden kann: “How do you know it’s an artist doing stand- up and not a comedian? Because nobody laughs but everybody applauds anyway.“

Für die Finissage hing STARLET in einer Performance das Bild wieder ab und zog die Nägel aus der Wand. Das ganze nannte sie: „ How to take a nail out of a wall with... a hammer!”

Ist-es-immer-gruener_02.jpg
Ist-es-immer-gruener_01.jpg